Sonderausstellung 2018

GEÖFFNET SEIN

bild

Sonderausstellung 2018



Verehrte Gäste!

Geöffnet sein am Kreuz ist ein Zitat Joseph Ratzingers aus seinem Buch Einführung in das Christentum – vor 50 Jahren erschienen - und gibt der diesjährigen Sonderausstellung seinem Namen.

Das Kreuz ist mein Buch. Ein Blick auf das Kreuz lehrt mich bei jeder Gelegenheit, wie ich mich zu verhalten habe. Das hat der Hl. Bruder Konrad in einem Brief niedergeschrieben. Vor 200 Jahren ist er geboren.

Beide Worte vom Kreuz führen zur Sonderausstellung 2018, die von 3 Künstlern gestaltet wird. Friedrich Brunner, Hubert Huber und Michael Lauss beschäftigen sich seit Jahren mit dem Kreuz und lassen sich von Aussagen Joseph Ratzingers anregen zu Fragen, die für uns Menschen von existentieller Bedeutung sind. Die Ausstellung regt an zur Auseinandersetzung nach dem Sinn im eigenem Leben.

2014 meint Benedikt XVI. zu seinem viel gelesenen Buch: „Trotz der ungeheuren Veränderungen der Welt, die seitdem vor sich gegangen sind, wird es auch heute noch als gegenwärtige Theologie gelesen und aufgenommen. Dafür kann ich ganz einfach dankbar sein. So hoffe ich, dass das Werk trotz all seiner Grenzen auf ihrem Weg zum Glauben helfen kann.“

Im Sinn der beiden Ideengeber - Bruder Konrad und Benedikt XVI. - will die Ausstellung hilfreich sein für den eigenen Glaubensweg wie für das eigene Verhalten. Das wünschen wir allen, die in diesem Jahr den Weg ins Papsthaus finden.

Die Öffnungszeiten vom 2. April bis zum 31. Oktober sind:
Dienstag bis Freitag 10 bis 12 Uhr und 14 bis 18 Uhr; Samstag und Sonntag 10 bis 18 Uhr.

Gruppen empfehlen wir, sich anzumelden und mit einer Führung durch die Ausstellungen zu gehen. Auf Wunsch erhalten Sie auch eine Führung durch die Sonderausstellung.

Auf Ihr Kommen freuen sich die Stiftung Geburtshaus Papst Benedikt XVI. und die Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter des Papsthauses.

Ludwig Raischl
Theologischer Leiter

bild
bild