Grußwort

Grusswort

Verehrte Besucherinnen und Besucher,

Bischof Wilhelm Schraml

mit großer Freude heiße ich Sie auf der Homepage des Geburtshauses unseres Heiligen Vaters Papst Benedikt XVI. willkommen. In Marktl begann am 16. April 1927 eine Lebensgeschichte, die uns alle tief bewegt.

Die Stiftung „Geburtshaus Papst Benedikt XVI." kaufte dieses Haus und ließ die Räume umgestalten zu einer Stätte der Begegnung, die mehr ist als ein Museum. Das Geburtshaus erschließt nicht nur die Biographie des Heiligen Vaters, sondern lässt auch erfahren, welch hohe Bedeutung sich hinter all den geschichtlichen Tatsachen verbirgt. Damit meine ich, dass der junge Joseph Ratzinger und seine Geschwister tief gläubige Eltern erfahren haben, die für ihre Kinder den persönlichen Glauben bezeugten und mit ihnen lebendig den Glauben lebten, so dass die Kirche und der Glaube für die ganze Familie Ratzinger zur Heimat geworden sind. Ferner meine ich die theologische Bedeutung der Taufe: Unser Heiliger Vater hat sie deutlich hervorgehoben, als er am 11. September 2006 in der Pfarrkirche St. Oswald bewusst den Taufstein besuchte und betend mit seinem Bruder davor stand.

Bei seinem Besuch in Marktl schrieb der Heilige Vater in das Goldene Buch: „Gott segne diesen mir so teuren Ort". Möge Sie der Besuch des Geburtshauses, des Taufsteins und der Begegnungsstätte zum Nachdenken anregen, welche Orte Ihnen teuer und ans Herz gewachsen sind.

Bischof Wilhelm Schraml
apostolischer Diözesanadministrator

← zurück ↑ nach oben print drucken